Panasonic ProClub

Impressum Datenschutz Volltextsuche Kunden-Login

 

Störungscodes – RAC- und Semi-FS- Inverter-Geräte

 


Detaillierte Störungssuche nach Störungscodes

Mit der Infrarotfernbedienung:
Bei einer Störung wird das Gerät automatisch abgeschaltet und die Timer-LED blinkt. Der Fehler wird im Speicher abgelegt. Mit der Selbstdiagnosefunktion und den Störungscodes kann die Art der Störung ermittelt werden:

  1. An der Fernbedienung die Taste für Selbstdiagnose (CHECK) mehr als 5 Sekunden lang drücken, um den Selbstdiagnosemodus einzuschalten. Daraufhin zeigt die Fernbedienung "– –" an. (Es wird noch kein Signal an das Innengerät übertragen, d. h. es ertönt noch kein Piepton, und die POWER-LED leuchtet nicht.)
  2. Taste TIMER up bzw. down drücken, es erscheint der Code "H00" (keine Störung), und es wird ein Signal zum Innengerät gesendet.
  3. Taste TIMER up bzw. down erneut drücken. Bei jedem Tastedruck wird ein neuer Störungscode angezeigt und an das Innengerät gesendet.
  4. Wenn der gesendete Störungscode mit der tatsächlich vorliegenden Störung des Geräts übereinstimmt, leuchtet die POWER-LED 30 Sekunden lang, und es ertönt
    ein 4-sekündiger Piepton. Bei nicht übereinstimmendem Störungscode leuchtet die POWER-LED 0,5 Sekunden lang auf, und es ertönt kein Piepton.
  5. Wenn 30 Sekunden lang keine Taste auf der Fernbedienung gedrückt wird, oder bei erneutem 5-sekündigem Drücken der CHECK-Taste wird der Selbstdiagnosemodus wieder ausgeschaltet. Die LED erlischt, wenn das Gerät abgeschaltet wird oder die AUTO-Taste am Gerät gedrückt wird.

Mit der Kabelfernbedienung (CZ-RD52CP):
Bei einer Störung wird das Gerät automatisch abgeschaltet, und die Betriebs-LED ist AUS. Auch die Anzeige OFF erscheint nicht auf der Fernbedienung. Der Fehlercode kann mit Hilfe der Fernbedienung wie folgt ausgelesen werden:

  1. An der Fernbedienung die Taste für Selbstdiagnose (CHECK) mehr als 5 Sekunden lang drücken, um den Selbstdiagnosemodus einzuschalten. Daraufhin zeigt die Fernbedienung "– –" an.
  2. Taste TIMER up bzw. down drücken, es erscheint der Code "H00" (keine Störung).
  3. Taste TIMER up bzw. down erneut drücken. Bei jedem Tastedruck wird ein neuer Störungscode angezeigt und an das Innengerät gesendet.
  4. Wenn der gesendete Störungscode mit der tatsächlich vorliegenden Störung des Geräts übereinstimmt, leuchtet die Betriebs-LED ständig.
  5. Wenn 30 Sekunden lang keine Taste auf der Fernbedienung gedrückt wird, oder bei erneutem 5-sekündigem Drücken der CHECK-Taste wird der Selbstdiagnosemodus wieder ausgeschaltet.

Störungscodes   

Störungs-
Code 
Störung / SchutzauslösungVoraussetzungNotbetriebVorrangig zu kontrollieren
H00 Keine Störung vorhanden Normaler Betrieb
H11 Daten-Kommunikation zwischen Innen- und Außengerät > 1 Min. nach Inbetriebnahme nur Umluft Kabelverbindungen intern und extern
Platine Innengerät / Außengerät
H12 Nicht passende Geräteleistungen
von Innen- und Außengeräten
Tritt nur bei Multisystemen auf
H14 Ansaug-Temperaturfühler
Innengerät
5 Sek. lang Raumtemperatur-Fühler (defekt oder nicht angeschlossen)
H15 Kompressor-Temperaturfühler 5 Sek. lang Kompressor-Temperaturfühler
(defekt oder nicht angeschlossen)
H16 Stromwandlerkreis
im Außengerät offen
Platine im Außengerät
Leistungs-Transistormodul (IPM)
Kompressor defekt (Verdichtung zu gering)
H19 Ventilator-Modul des
Innengerätes blockiert
7 mal in Folge Platine Innengerät
Ventilator-Modul
H21 Schwimmer-Schalter im Innengerät Schwimmer-Schalter
H23 Fühler des Wärmetauschers
im Innengerät
5 Sek. lang ja1
(nur kühlen)
Wärmetauscher-
Temperaturfühler
(defekt oder nicht angeschlossen)
H24 Fühler 2 des Wärmetauschers
Im Innengerät
5 Sek. lang Wärmetauscher-
Temperaturfühler 2
(defekt oder nicht angeschlossen)
H25 Fehlfunktion des
e-ion-Leistungsmoduls
Platine Innengerät
e-ion-Leistungsmodul
H26 Störung des Luftionisierers Platine Innengerät
Ionisierer
H27 Außenluft-Temperaturfühler 5 Sek. lang ja1 Außenluft-Temperaturfühler
(defekt oder nicht angeschlossen)
H28 Fühler des Wärmetauschers
im Außengerät
5 Sek. lang ja1 Wärmetauscher-Temperaturfühler Außengerät (defekt oder nicht angeschlossen)
H30 Heißgas-Temperaturfühler 5 Sek. lang Heißgas-Temperaturfühler
H322 Heißgas-Temperaturfühler 2 5 Sek. lang Heißgas-Temperaturfühler 2
H33 Innengerät / Außengerät
falsch angeschlossen
Stromversorgung Innengerät / Außengerät
H342 Kühlkörper-Temperaturfühler
im Außengerät
2 Sek. lang Kühlkörper-Temperaturfühler Außengerät (defekt oder nicht angeschlossen)
H35 Kondensatpumpe Kondensatpumpe, Kondensatleitung
H362 Sauggas-Temperaturfühler
im Außengerät
2 Sek. lang Sauggas-Temperaturfühler Außengerät (defekt oder nicht angeschlossen)
H372 Flüssigkeits-Temperaturfühler
im Außengerät
2 Sek. lang Flüssigkeits-Temperaturfühler Außengerät (defekt oder nicht angeschlossen)
H38 Falsche Innengeräte / Außengeräte-Kombination An den Fachhändler wenden
H392 Fehlerhafter Betrieb
von Innengeräten
Falsche Leitungsanschlüsse
Falsche Verdrahtung zwischen Innen- und Außengerät
H413 Falsche Verdrahtung
bzw. Verrohrung
Falsche Verdrahtung bzw. Verrohrung
H504 Lüftungs-Ventilatormotor
des Innengeräts
7 Mal hintereinander Platine Innengerät
Lüftungs-Ventilatormotor
Lüftungsschlauch
H514 Filterreiniger blockiert 2 Mal hintereinander Filterreiniger (Saugdüse)
H524 Störung der Endschalter des Filterreinigungs-Systems Endschalter
Innengeräteplatine
H58 Fehlfunktion des Gassensors 6 Stunden lang Gassensor (defekt oder nicht angeschlossen)
H97 Außengeräte-Ventilatormotor blockiert Ventilatormotor Außengerät
Außengeräteplatine
H98 Hochdruckschutz Innengerät Luftfilter verschmutzt
Luftseitiger Kurzschluss
H99 Frostschutz des Wärme-
Tauschers im Innengerät
Kältemittelmangel
Luftfilter verschmutzt
F11 Störung bei der
Umschaltung zwischen
Kühl- und Heizzyklus
4 Mal innerhalb von 30 Minuten Umschaltventil
Ventilspule
F172 Frostschutz der nicht laufenden Innengeräte     Expansionsventil undicht
Leitungs-Temperaturfühler des Innengeräts
F90 Leistungsfaktor-Regelung 4 Mal innerhalb von 20 Minuten Spannung der Leistungsfaktor-Regelung
F91 Störung im Kältekreis 2 Mal innerhalb von 20 Minuten Kein Kältemittel ( -Wege-Ventil geschlossen)
F93 Falsche
Kompressor-Drehzahl
4 Mal innerhalb von 20 Minuten Kompressor im Außengerät
Leistungs-Transistormodul
F95 Hochdruck-Schutz im Kühlbetrieb 4 Mal innerhalb von 20 Minuten Kältekreis Außengerät
Luftzirkulation des Außengeräts
F96 Überhitzungs-Schutz des Leistungs-Transistors Kältemittel-Überschuss
Ungenügende Wärmeabgabe
Leistungstransistor (IPM)
F97 Überhitzungs-Schutz des Kompressors 4 Mal innerhalb von 20 Minuten Kältemittelmangel
Kompressor
F98 Schutz gegen überhöhten Gesamt-Betriebsstrom 3 Mal innerhalb von 20 Minuten Kältemittel-Überschuss
Ungenügende Wärmeabgabe
F99 Gleichstrom-Spitzen
im Außengerät
7 Mal hintereinander Platine Außengerät
Leistungstransistor (IPM)
Kompressor
1 Betrieb mit fester Kompressor-Betriebsfrequenz und fester Ventilatordrehzahl
2 Nur bei Multi-Split-Invertersystemen
3 Nur CU-2E15
4 Nur AC-Robot (CS-XE9 / 12EKE)

Hinweis:
Bei manchen Störungen ist ein eingeschränkter Notbetrieb möglich (siehe obige Tabelle). Das Gerät kann dabei entweder über die Taste AUTO OFF/ON oder über die Fernbedienung bedient werden, allerdings ertönen statt eines Empfangs-Pieptons nun vier Pieptöne.


Störungscodes der Multi-Split-Inverter-Systeme anhand der LEDs auf der Platine der Außengeräte CU-3E23CBPG und CU-4E27CBPG

 

Grüne LED-Anzeige blinkt normal Rote LED-Anzeige normal aus
blinkt blinkt leuchtet leuchtet
AUS AUS irrelevant irrelevant

 

Störungs-
Code
Grüne LED-Anzeige
grün
Rote LED-Anzeige
rot
Diagnose
Mikro-
Computer
normal
LED A
Störung vorhanden
LED 1 LED 2 LED 3 LED 4
irrelevant blinkt AUS AUS AUS AUS Normal –› Innengeräte überprüfen
H98, H99, F17 blinkt leuchtet AUS leuchtet leuchtet
  1. Hochdruckschutz Innengerät (Heizen)
  2. Frostschutz Innengerät (Kühlen und Entfeuchten)
  3. Frostschutz nicht laufender Innengeräte
F97 blinkt leuchtet AUS leuchtet blinkt Kompressor überhitzt oder überhöhte Heißgastemperatur
F93 blinkt AUS leuchtet leuchtet AUS Falsche Kompressordrehzahl
F98 blinkt AUS leuchtet AUS leuchtet Schutz vor überhöhtem Gesamtbetriebsstrom
H16, H14, H23 blinkt leuchtet leuchtet AUS AUS Stromwandler im Außengerät
irrelevant blinkt leuchtet leuchtet AUS leuchtet Überhitzung des Anschlusskastens
F96 blinkt AUS AUS AUS leuchtet Überhitzung des Leistungstransistor-Moduls
F99 blinkt AUS AUS leuchtet AUS Überhöhte Gleichspannung (Gleichstromspitzen)
F91 blinkt AUS AUS leuchtet leuchtet Probleme im Kältekreis; Kältemittelmangel
F90 blinkt leuchtet AUS AUS leuchtet Leistungsfaktor-Regelung (PFC)
F11 blinkt leuchtet AUS AUS AUS Störung bei Umschaltung Kühlen / Heizen
H97 blinkt leuchtet leuchtet leuchtet leuchtet Außengeräte-Ventilator blockiert
irrelevant leuchtet irrelevant irrelevant irrelevant irrelevant Siehe Anmerkung
irrelevant AUS irrelevant irrelevant irrelevant irrelevant Störung der Stromversorgung

Anmerkung:
Spannung aus-, dann einschalten. Bei dauerhaftem Leuchten der grünen LED A ist die Außengeräteplatine defekt.

ACHTUNG
Aus Sicherheitsgründen und um eine Beschädigung von Bauteilen zu verhindern, ist immer die Spannungsversorgung zu unterbrechen, bevor ein Bauteil abgeklemmt und wieder angeklemmt wird.

 

 

Website durchsuchen ...

 

 

 


Kunden-Login